Untergrund für Gartenmöbel auf Rasen

Eine geeignete Unterlage für Gartenmöbel auf Rasen zu schaffen, ist wichtig, um Stabilität, Komfort und Langlebigkeit zu gewährleisten. Man wähle zunächst einen geeigneten Standort im Garten, an dem Gartenmöbel platzieren möchte. Berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie ausreichend Platz für die Möbel, angenehme Aussicht, Sonneneinstrahlung und Schutz vor starkem Wind. Die besten Tipps dazu in diesem Artikel.

Welchen Untergrund wählen bei Gartenmöbeln und Rasen?

Um den richtigen Untergrund für Gartenmöbel auf Rasen zu wählen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die je nach individuellen Bedürfnissen und Vorlieben variieren können. Dabei ist es essentiell, den gewünschten Look, die Funktionalität und die Wartungsanforderungen zu berücksichtigen. Man stelle hierbei sicher, dass der gewählte Untergrund stabil, rutschfest und langlebig ist, um einen komfortablen und sicheren Platz für Ihre Gartenmöbel zu schaffen.

Die besten Unterlagen für Gartenmöbel auf dem Rasen in der Übersicht

Dehner Beetplatten für den Garten, steckbar, 5 Stück, je ca. 50...
  • im praktischen 5er-Pack
  • lassen sich einfach ineinander stecken
  • aus recyclebarem Kunststoff
Trittplatte für Garten aus Gummi, 3er Set, Trittstein,...
  • dekorative Wegeplatte für Gartenbeet und Rasen
  • Gummimatten hergestellt aus recyceltem Gummi
  • Set beinhaltet drei Platten mit drei Insekten-Motive: Biene, Schmetterling, Libelle
Garantia MaXi Beetplatten (Gartenplatten), 700 x 240 x 25 mm -...
  • Spitzenklasse: maximale Trittsicherheit, maximale Belastbarkeit und maximale...
  • Praktisch: einfaches und schnelles Verlegen der Gartenplatten durch praktisches...
  • Vielfältig: die Bodenplatten sind flexibel einsetzbar; sei es als Wegfläche im...
  • Terrassenplatten: Terrassenplatten aus Stein oder Beton bieten eine stabile und dauerhafte Unterlage für Ihre Gartenmöbel. Sie sind in verschiedenen Größen, Formen und Designs erhältlich und können einen eleganten und ansprechenden Look in Ihrem Garten schaffen.
  • Holzdielen: Holzdielen verleihen Ihrem Außenbereich eine natürliche und warme Atmosphäre. Behandeltes Holz wie Teak oder Eiche ist widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und Verrottung und eignet sich daher gut als Untergrund für Gartenmöbel. Achten Sie darauf, dass das Holz regelmäßig gepflegt und vor Witterungseinflüssen geschützt wird.
  • Kunststofffliesen: Kunststofffliesen sind eine kostengünstige und praktische Lösung für den Untergrund von Gartenmöbeln. Sie sind in verschiedenen Designs und Farben erhältlich und einfach zu installieren. Kunststofffliesen bieten eine rutschfeste Oberfläche und sind leicht zu reinigen.
  • Rasengittersteine: Rasengittersteine bestehen aus stabilen Kunststoff- oder Betonplatten mit einem Gittermuster, das den Rasen durchscheinen lässt. Sie bieten eine stabile und gleichzeitig grüne Unterlage für Ihre Gartenmöbel. Rasengittersteine sind besonders gut geeignet, wenn Sie den natürlichen Look des Rasens erhalten möchten.
  • Holzplatten: Holzplatten, die speziell für den Einsatz im Freien behandelt wurden, können als Untergrund dienen. Sie sind in verschiedenen Holzarten und Größen erhältlich und verleihen Ihrem Außenbereich eine warme und einladende Atmosphäre. Achten Sie darauf, dass das Holz entsprechend vor Witterungseinflüssen geschützt wird.

Auch Holzpaletten lassen sich als Unterlage für Gartenmöbel verwenden. Hierbei muss bedacht werden, dass die Paletten sauber und stabil sind. Sie können sie gegebenenfalls abschleifen und streichen, um sie optisch ansprechender zu gestalten. Legen Sie die Paletten auf den Rasen und positionieren Sie Ihre Gartenmöbel darauf.

Sollte man Gartenmöbel auf den Rasen stellen?

Die Entscheidung, ob Gartenmöbel direkt auf den Rasen gestellt werden sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einer dieser Faktoren ist die Rasenpflege. Das regelmäßige Aufstellen und Verschieben der Möbel kann zu unschönen Abdrücken im Gras führen und die Rasenpflege erschweren. Wenn Ihnen ein gepflegter Rasen wichtig ist, sollten Sie möglicherweise alternative Unterlagen oder Untergründe für Ihre Gartenmöbel in Betracht ziehen.

Ein weiterer Aspekt, den Sie berücksichtigen müssen, ist die Beschaffenheit des Bodens. Wenn der Boden weich, schlammig oder uneben ist, können die Gartenmöbel einsinken oder instabil stehen. Dies kann nicht nur unangenehm sein, sondern auch die Sicherheit der Möbel beeinträchtigen. In solchen Fällen ist es ratsam, eine geeignete Unterlage oder einen anderen Untergrund zu verwenden, um die Stabilität der Gartenmöbel zu gewährleisten.

Thema Kunstrasen als Untergrund für Gartenmöbel

Eine der Hauptattraktionen von Kunstrasen im Garten ist der geringe Pflegeaufwand im Vergleich zu natürlichen Rasenflächen. Kunstrasen muss nicht gemäht, bewässert oder gedüngt werden. Dadurch sparen Sie Zeit, Ressourcen und Mühe. Statt regelmäßig den Rasen zu pflegen, können Sie Ihre Zeit im Garten genießen und sich an einem dauerhaft grünen und gepflegten Rasen erfreuen.

Kunstrasen ist äußerst strapazierfähig und hält intensiver Nutzung stand. Er ist widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen wie Hitze, Frost und Regen. Das bedeutet, dass Sie Ihren Garten das ganze Jahr über nutzen können, ohne sich Sorgen um Schäden oder Verfärbungen machen zu müssen. Kunstrasen behält sein gleichmäßiges und gepflegtes Erscheinungsbild und bietet eine robuste Oberfläche für Aktivitäten im Freien.

Mit Kunstrasen können Sie verschiedene Bereiche in Ihrem Garten gestalten. Ob Spielbereich für Kinder, gemütliche Lounge-Ecke oder praktische Terrasse – Kunstrasen passt sich flexibel Ihren Bedürfnissen an. Er kann auf nahezu jeder Oberfläche installiert werden, sei es Beton, Holz oder Erde. Zudem sind verschiedene Längen und Farben erhältlich, um den gewünschten Look zu erzielen und den Stil Ihres Gartens zu unterstreichen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner