Loch in Lehmboden graben

Lehmböden sind eine der schwierigsten Bodenarten zum Graben von Löchern, insbesondere wenn es um tiefe Löcher geht. Es erfordert Geduld, Zeit und die richtigen Werkzeuge, um erfolgreich ein Loch in einem Lehmboden zu graben. In diesem Ratgeber werden wir Gartenbesitzer einige Tipps und Tricks geben, um das Graben von Löchern in Lehmböden einfacher zu machen. Ein stabiler Klappspaten gilt als zuverlässiges Hilfsmittel.

Loch in Lehmboden Graben: Die richtige Vorbereitung

Bevor man mit dem Graben beginnt, sollten alle notwendigen Werkzeuge und Materialien bereitgestellt werden. Eine Schaufel, eine Spitzhacke oder ein Spaten, ein Bandmaß oder ein Stock, ein Maßband oder eine Schnur, um die Tiefe des Lochs zu messen, sowie eine Wasserquelle, um den Lehmboden feucht zu halten, sind unerlässlich. Wenn man ein tiefes Loch graben möchte, kann es auch hilfreich sein, einen kleinen Bagger oder eine Grabenfräse zu mieten, um das Graben zu erleichtern.

Feuchtigkeit ist der Schlüssel

Lehmboden wird hart und trocken, wenn er zu lange der Sonne ausgesetzt ist. Dies erschwert das Graben von Löchern erheblich. Daher ist es wichtig, den Boden feucht zu halten, um das Graben zu erleichtern. Man sollte den Boden am Vortag oder am Morgen vor dem Graben ausgiebig. Man kann auch versuchen, während des Grabens Wasser in das Loch zu geben, um den Boden feucht zu halten. Jedoch sollte man darauf achten, nicht zu viel Wasser zu verwenden, da dies den Boden zu schlammig machen und das Graben erschweren kann.

Die besten Klappspaten in der Übersicht

MFH Mini Klappspaten, 3-teilig, oliv
  • 3-Punkt-fach
  • Einfache Handgriff
  • Größe entfaltet 46cm (18 "), gefaltet 18cm (7,7")
MFH Klappspaten BW, 3-teilig, oliv, mit Tasche. klappbar
  • 3-Punkt-fache. Einfache Handgriff
  • Vintage-Look Kunststoffkoffer mit ALICE Clips
  • Gewicht: 1250 Gramm
A.Blöchl AB Originaler 3-teiliger Bundeswehr Feldspaten nach TL...
  • Feldspaten der Bundeswehr, Neufertigung nach TL
  • Bestehend aus 3 Teilen: Schaufelblatt, Stiel und Griff
  • Robust, stabil & unverwüstlich - Material: Spaten: Stahl / Aluminium - Tasche:...

Der richtige Winkel

Beim Graben eines Lochs in einem Lehmboden ist es wichtig, den richtigen Winkel zu wählen. Ein steiler Winkel kann dazu führen, dass der Boden nachgibt und das Loch einstürzt. Ein flacher Winkel kann dazu führen, dass das Loch breiter wird als beabsichtigt. Ein Winkel von etwa 45 Grad ist ideal.

Beginnen sollte man damit, eine kleine Grube mit dem Spaten oder der Spitzhacke auszuheben, um den Winkel zu bestimmen. Sobald der richtige Winkel gefunden wurde, kann man mit dem eigentlichen Graben beginnen.

Entfernen des Bodens

Wenn man ein tiefes Loch graben möchte, muss man möglicherweise den Boden entfernen, um Platz für das Fundament oder das Bauwerk zu schaffen. Es ist wichtig, den Boden gleichmäßig zu entfernen, um ein Ungleichgewicht oder Instabilität zu vermeiden.

Man kann den Boden mit einer Schaufel oder einem Spaten ausgraben und ihn in einen Eimer oder eine Schubkarre werfen. Wenn das Loch zu tief ist, um den Boden manuell zu entfernen, kann man einen kleinen Bagger oder eine Grabenfräse verwenden.

Kann man Löcher in harten Lehmboden bohren?

Es ist normalerweise nicht empfehlenswert, ein Loch in Lehmboden zu bohren, da dies sehr schwierig und zeitaufwändig sein kann. Es ist in der Regel einfacher und schneller, ein Loch mit einem Spaten oder einer Schaufel zu graben, wie es oben bereits beschrieben wurde.

  • Wenn es jedoch notwendig ist, ein Loch zu bohren, kann man einen Bohrer mit einem breiten Bohrkopf verwenden, der speziell für den Einsatz in hartem Boden wie Ton oder Lehmboden entwickelt wurde. Diese Bohrer sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich und können mit einer Handbohrmaschine oder einem Bohrer mit Motorantrieb verwendet werden.
  • Es ist jedoch zu beachten, dass das Bohren von Löchern in Lehmboden sehr anstrengend sein kann, da es viel Kraft erfordert, um den Bohrer durch den harten Boden zu drücken. Es ist auch wichtig, den Bohrer regelmäßig zu reinigen, um zu verhindern, dass er durch den Boden verstopft wird.
  • Solche Bohrer mit breitem Bohrkopf, die speziell für das Bohren in hartem Boden wie Ton oder Lehmboden entwickelt wurden, sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Man kann sie in Baumärkten, Werkzeuggeschäften oder online kaufen.

Es ist ratsam, bei der Auswahl des Bohrers auf Qualität zu achten, um sicherzustellen, dass er lange hält und seine Aufgabe gut erfüllt. Ein guter Bohrer sollte aus langlebigem Material hergestellt sein und über eine scharfe Schneide verfügen, die den Bohrprozess erleichtert.

Fazit

Das Graben eines Lochs in einem Lehmboden erfordert Geduld, Zeit und die richtigen Werkzeuge. Ein gut vorbereiteter Boden, ausreichende Feuchtigkeit und der richtige Winkel sind Schlüssel zum Erfolg. Vermeiden sollte man, zu viel Wasser zu verwenden, da dies den Boden zu schlammig machen und das Graben erschweren kann.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner